Profi-Stufe 3: Lehr-Trainer_in

Profi-Stufe 3: Reflexion – Lehr-Trainer_in

Spirit of Energy® lehren lernen

Ziel: Reflexives Umsetzen der erlernten SoE-Wissensfelder in den Lehr-Trainer-Kontext, um das Konzept SoE vermitteln zu können. Entwickeln eines eigenen Ausbildungs-Lehrplans.

Voraussetzung: Sie sind ausgebildeter Spirit of Energy®-Trainee 2 und möchten Ihr Wissen gerne an andere weitergeben. Was Sie nun brauchen ist das richtige Know-how dafür, wie die Lehr-Inhalte der Practitioner Ausbildung am besten vermittelt werden. Bei uns lernen Sie dazu alles über Methodik, Didaktik und Vermittlungskompetenz, um die SoE-Ausbildungsinhalte souverän und überzeugend zu präsentieren und den Ablauf zu gestalten.

Ausbildungsverlauf ab 2020:  Im eigenen Tempo zur passenden Zeit – das geht optimal mit der neu konzipierten Ausbildung die Schulung und begleitende Supervision individuell an den Lernenden anpassst und insgesamt über mindestens 12 Zeitstunden digitale Einzel-Schulung zzgl. Selbststudium verläuft.

Inhalte: Die/der Student_in entwickelt je Baustein einen eigenen Lehrplan mit detaillierten Zeit- und Ablaufangaben, Methodik, Didaktik usw. Dieser wird jeweils mind.  zwei Wochen vor dem nächsten Schulungs-/Supervisionstermin unaufgefordert als Word-Datei eingereicht.

Die Supervision dient der Besprechung des Ablaufplans und die dazu passend ausgerichtete Schulung der Erweiterung der Methodik-, Didaktik und Vermittlungskompetenz.

SoE-Trainer-Ausbildung Gesamtübersicht

Fachliches und methodisches Kompetenzfeld

Grundlagen

  • Analyse und Gestaltung von entwicklungsfördernden Gruppendynamiken
  • Überblick über allgemeine Anwendungen im Training
  • Themenfokussierte Bezugnahme auf wissenschaftliche Grundlagen der Lehrtätigkeit aus (Sozial-)Psychologie, Philosophie und Ethik, Neurowissenschaft, Resilienzforschung, Sozial- u. Bildungswissenschaft

Ablauf und Phasen des Trainings-Prozesses

  • Planung und Durchführung von Lerneinheiten und Präsentationen
  • Rollenentwicklung im Gruppen- und Teamzusammenhang
  • Vorbereitung, Einführung, Anpassung der SoE-Lehrtrainer-Tätigkeit

Interventionstechniken

  • Moderation von Teams und Gruppen
  • Spirit of Energy® im Gruppenkontext anwenden
  • Analyse und Umgang mit Gruppenprozessen
  • komplexes Feedback als Lerninstrument; Rekursives Training

Sozial- emotionales und Selbst-Kompetenzfeld

  • persönliche Auftrittskompetenz, Kongruenz, Charisma und Rhetorik
  • hohe Selbstmanagementkompetenz in anspruchsvollen Situationen
  • prinzipienorientierte, pro-aktive Persönlichkeitsentwicklung
  • Klärung persönlicher einschränkender Grundhaltungen / Sabotage-Fallen
  • Umgang mit eigenen Emotionen und persönlichen Verstrickungen
  • Selbstevaluation und Fähigkeit zur Selbstkritik
  • Entwicklung eines individuellen Trainings-Konzepts

Psychologische Themen

  • Geschlechtstypische Lebenspläne, Rollenerwartungen und Verhaltensunterschiede
  • Identifikation von destruktiven Kommunikations- und Konfliktstilen

Pädagogische Themen

  • Ressourcenmodell zur Stärkenaktivierung der Lernenden
  • Raum für intra- und inter-Interaktion des Lernenden im Prozess
  • Reflexion von Lehr-/Lern-Situationen
  • Lernerorientierte Interaktionen zur Anregung von Lernprozessen
  • Metakompetenzen in der Lehrtrainertätigkeit

Energetisches Kompentenzfeld

  • Spirit of Energy® im Gruppenkontext anwenden
  • Bereitschaft zu einer vertiefenden Professionalisierung durch den Aufbau eines Trainer-Netzwerkes bzw. Beteiligung an einem kollegialen Austausch zur Förderung und Qualitätssicherung der eigenen Energie-Profi-Professionalität
    z.B. durch Mitarbeit im Rahmen der EnergyAbende, FacebookPräsenz; auf Kongressen etc.
  • Prinzipienorientierte, proaktive, energetische Kompetenzentwicklung
  • Selbstwirksamkeitsstärkende Follow-up Kontroll- und Transfermöglichkeiten

Zertifizierungskriterium

Am Ende der Ausbildung ist die/der Student_in in der Lage, mit dem selbst erarbeiteten und von den Lehrtrainer_innen supervidiertem Ausbildungs-Lehrplan für die Spirit of Energy®-Practitioner-Ausbildung, diese eigenständig durchzuführen.

Am Ende der digitalen Schulung (des Präsenzunterrichts) erhält die/der Student_in eine Teilnahmebescheinigung.

Die Ernennung zur/zum Spirit of Energy®- Lehrtrainer_in erfolgt nach den Voraussetzungen:

  • die erfolgreiche Teilnahme an der Spirit of Energy®-Lehr-Trainer_innen Ausbildung im Einzelunterricht mit integrierter schriftlicher Ausarbeitung.
  • Unterzeichnung der ethischen und fachlichen Prinzipien von Spirit of Energy®
  • Unterzeichnung der Richtlinien zur Durchführung der SoE-Practitioner-Ausbildung als Lehr-Trainer_in
  • Zahlung der einmaligen Zertifizierungs-Gebühr von 150 Euro.

Berechtigung: Der Inhaber des SoE-Lehr-Trainer-Zertifikat ist berechtigt,

  • den Titel Spirit of Energy® Lehr-Trainer_in zu führen
  • mit dem Lehr-Trainer Titel und dem Logo Spirit of Energy® für die Practitioner-Ausbildung zu werben
  • eigenständig Spirit of Energy®-Practitioner, nach den Richtlinien des IBE Gieleroth auszubilden.

Die Gründer des Konzeptes Spirit of Energy® sind zertifizierungsberechtigt.

Das IBE Gieleroth und das Institut AKIN bilden Spirit of Energy®-Trainee aus.

Das IBE Gieleroth bildet Spirit of Energy®-Coaches und Trainer_innen aus.

Als zertifizierte(r) Lehr-Trainer_in ist es erforderlich, durch die Teilnahme an qualifizierten Auffrischungskursen im Strom mit den Spirit of Energy®-Entwicklungen zu bleiben. Die Aktualität der Lehr-Trainer_innen-Zertifizierung wird durch die Jahresangabe des Qualitätssiegels deutlich, welche das Jahr der letzten Qualitätsvertiefung aufzeigt.