Kompetenzmanagement

Das Kompetenzmanagement auch aus der Perspektive der Personalentwicklung bedacht werden sollte, ist längst jedem Träger und jeder Leitungskraft bewusst.
Wir richten den Fokus aber auch auf die sich bietenden Chancen für den Träger von Kindertageseinrichtungen.

Kompetenzen werden nach Wolfgang Klafki wie folgt definiert: Gemeint ist die Fähigkeit und Fertigkeit, in den genannten Gebieten Probleme zu lösen, sowie die Bereitschaft, dies auch zu tun. Im erziehungswissenschaftlichen Kompetenzbegriff sind also sachlich-kategoriale, methodische und volitionale Elemente verknüpft, einschließlich ihrer Anwendung auf ganz unterschiedliche Gegenstände. Der Bedeutungskern umfasst Fähigkeit, Bereitschaft und Zuständigkeit (wikipedia 6.02.17)

Mit Hilfe unseres PRE-pBK Konzeptes wird sowohl eine strategische Verankerung und die Definition von Rollenprofilen als auch die fundierte Integration aller wesentlichen Schlüssel-Prozesse gewährleistet. Das PRE-pBK beinhaltet ein Kompetenzmanagement-System, das die Ausrichtung aller Einrichtungen eines Trägers in die Zukunft zielgerichtet unterstützt!

Abgeleitet aus den Anforderungen an den Träger und seinem Leitbild und Zielen bauen wir, gemeinsam mit allen Beteiligten, ein Kompetenzmanagement-System auf, dass die KiTa und den Träger für aktuelle und zukünftige Anforderungen fit macht.

Trägerspezifische Kompetenzen werden systematisch im PRE-pBK Konzept definiert und erfasst. Sie stellen das wichtige Fundament dar, mit dem der Gesamtprozess beginnen sollte und auf dem alle weiteren Bausteine des Kompetenzmanagement-Systems aufbauen. Vorhandene Kompetenzen werden klar identifiziert und in Abgleich mit aktuellen und zukünftigen Kompetenzanforderungen gebracht. Dies ermöglicht es dem Träger als auch der KiTa, an den richtigen Stellen bedarfsorientiert und gezielt Kompetenz auf- und auszubauen und auf vorhandene Ressourcen zurückgreifen zu können.

Das PRE-pBK kann als ein fundiertes Kompetenzmanagement-System für Träger und dem jeweiligen Leitungsteam einer KiTa als wichtiges Steuerungsinstrument dienen. Mi seiner Hilfe kann die Personal- und KiTa-Entwicklung gezielt und nachhaltig ausgerichtet werden. Es trägt damit im hohen Maße zur nachhaltigen (Weiter-) Entwicklung und einer partizipativen Kommunikationskultur des Trägers und seiner Einrichtungen bei. PRE-pBK Broschüre