Lernen – Handeln – Lehren

Lernen ist herausfinden, was du bereits weißt.

Handeln ist zeigen, dass du es weißt.

Lehren ist andere wissen lassen,
dass sie es genauso gut wissen, wie du selbst.

Ihr alle seid Lernende, Handelnde, Lehrer.

Deine einzige Verpflichtung im Leben ist,
dir selbst treu zu bleiben.

Einem anderen Menschen oder einer anderen Sache
treu zu bleiben, das ist nicht nur unmöglich,
es ist das Zeichen eines falschen Messias.

Die einfachsten Fragen sind die tiefsinnigsten.

Wo bist du geboren?
Wo ist deine Heimat?
Wohin gehst du?
Was tust du?

Denke manchmal darüber nach und du wirst sehen,
wie sich deine Antworten verändern.

Du lehrst am besten,
was du selbst am dringendsten lernen musst.

Was für die Raupe das Ende der Welt ist,
nennt der Meister einen Schmetterling.

aus Richard Bach: Illusionen