Profi-Stufe 3: Lehr-Trainer / Personal Coach

Profi-Stufe 3: Reflexion – Lehr-Trainer und Personal Coach

Reflexives Umsetzen der erlernten Wissensfelder in den Coaching- und/oder Lehr-Trainer-Alltag. Entwickeln eines eigenen Coach-Profils und Erarbeitung eines persönlichen Coaching-Konzepts.

Die Ausbildung zum Lehr-Trainer und Personal Coach gliedert sich ebenfalls in die drei Kompetenzfelder, die sich im Detail mit folgenden Themen auseinandersetzen:

Fachliches und methodisches Kompetenzfeld

Grundlagen

  • Analyse und Gestaltung von entwicklungsfördernden Gruppendynamiken
  • Spirit of Energy®-Leadership
  • Rechtliche Rahmenbedingungen des Coachings
  • Marketingstrategien
  • Überblick über allgemeine Anwendungen im Training und Coaching
  • Themenfokussierte Bezugnahme auf wissenschaftliche Grundlagen der Lehrtätigkeit als auch Prozessberatung aus (Sozial-)Psychologie, Philosophie und Ethik, Neurowissenschaft, Resilienzforschung, Sozial- u. Bildungswissenschaft

Ablauf und Phasen des Trainings- und Coaching-Prozesses

  • Planung und Durchführung von Lerneinheiten und Präsentationen
  • Rollenentwicklung im Gruppen- und Teamzusammenhang
  • Rollenmodelle im Arbeitskontext wie z.B. Führungsrollen
  • Vorbereitung, Einführung, Anpassung der SoE-Lehrtrainer-Tätigkeit
  • Inhalte und Methoden des Einzelcoachings /Bedeutung
  • Lehr- und Live-Coachings zum Training praktischer Fertigkeiten

Interventionstechniken

  • Moderation von Teams und Gruppen
  • Spirit of Energy® im Gruppenkontext anwenden
  • Analyse und Umgang mit Gruppenprozessen
  • komplexes Feedback als Lerninstrument; Rekursives Training

Sozial- emotionales und Selbst-Kompetenzfeld

  • persönliche Auftrittskompetenz, Kongruenz, Charisma und Rhetorik
  • hohe Selbstmanagementkompetenz in anspruchsvollen Situationen
  • prinzipienorientierte, pro-aktive Persönlichkeitsentwicklung
  • Klärung persönlicher einschränkender Grundhaltungen / Sabotage-Fallen
  • Umgang mit eigenen Emotionen und persönlichen Verstrickungen
  • Selbstevaluation und Fähigkeit zur Selbstkritik
  • Entwicklung eines individuellen Coaching- Konzepts

Psychologische Themen

  • Gesprächstrancen entwickeln durch Verwendung geeigneter Sprachformen
  • Abgrenzung gegenüber Psychotherapie mit Hilfe von Phänomenen typischer psychischer Störungen
  • Erkennen und Umgang mit Suizidtendenzen – Einschalten von zuständiger, professioneller Instanz
  • Geschlechtstypische Lebenspläne, Rollenerwartungen und Verhaltensunterschiede
  • Identifikation von destruktiven Kommunikations- und Konfliktstilen

Pädagogische Themen

  • Ressourcenmodell zur Stärkenaktivierung des Coachee
  • Reflexion pädagogischer Situationen und der Beziehung zum Coachee
  • Coacheebestimmte Interaktionen zur Anregung von Lernprozessen
  • Raum für intra- und inter-Interaktion des Coachee im Prozess
  • Metakompetenzen im Coaching und in der Lehrtrainertätigkeit

Energetisches Kompentenzfeld

  • Spirit of Energy® im Gruppenkontext anwenden
  • Entwicklung des eigenen Energie-Profils
  • Deeskalationsinterventionen und fortgeschrittene Konzepte
  • Innere Suchprozesse des Coachee energetisieren
  • Energievolle alternative Zugänge im Prozess ermöglichen
  • Bereitschaft zu einer vertiefenden Professionalisierung durch den Aufbau eines Coaching-Netzwerkes bzw. Beteiligung an einem kollegialen Austausch zur Förderung und Qualitätssicherung der eigenen Energie-Profi-Professionalität
    z.B. durch Mitarbeit im Rahmen der Energyletter, FacebookPräsenz; auf Kongressen etc.
  • Spirit of Energy®-Analysemodell für Coaching-Prozesse
  • Prinzipienorientierte, proaktive, energetische Kompetenzentwicklung
  • Selbstwirksamkeitsstärkende Follow-up Kontroll- und Transfermöglichkeiten

Zertifizierungskriterium

Spirit of Energy® zertifizierte Trainer haben erfolgreich die Spirit of Energy® Profi-Stufe 3 – Trainer absolviert.

Dies beinhaltet

  • die Practitioner-Ausbildung und Trainee-Ausbildung,
  • den Besuch ausgewiesener Vertiefungsseminare wie z.B. Touch for Health, AEP EDxTM™, Kommunikations-Seminare sowie
  • die erfolgreiche Teilnahme an der Spirit of Energy®-Trainer Ausbildung (6 Tage) mit abschließender schriftlicher Prüfung.

Die Erfüllung dieser Anforderungen ist notwendig, bevor die Person berechtigt ist, den Titel Spirit of Energy® Trainer zu tragen und damit die Erlaubnis erhält, die gesamte Profi-Stufe 1 – Spirit of Energy® Practitioner Ausbildung (Baustein 1 -6 ) zu unterrichten und die Projektarbeiten zu begleiten. Als zertifizierter Trainer ist es erforderlich, durch die Teilnahme an qualifizierten Auffrischungskursen im Strom mit den Spirit of Energy®-Entwicklungen zu bleiben. Die Aktualität der Trainer-Zertifizierung wird durch die Jahresangabe des Qualitätssiegels deutlich, welche das Jahr der letzten Qualitätsvertiefung aufzeigt.

Spirit of Energy® zertifizierte Personal Coach haben erfolgreich die Spirit of Energy® Profi-Stufe 3 – Personal Coach absolviert.

Dies beinhaltet

  • die Practitioner-Ausbildung und Trainee-Ausbildung,
  • den Besuch ausgewiesener Vertiefungsseminare wie z.B. Touch for Health, AEP EDxTM™, Kommunikations-Seminare
  • mindestens fünf Supervisionen zur Klärung und Profilierung des eigenen Selbstverständnis als Coach
  • sechs protokollierte und supervidierte Coaching-Sitzungen sowie
  • die erfolgreiche Teilnahme an der Spirit of Energy®-Personal Coach Ausbildung (9Tage) mit Abschlussarbeit (Persönliches Profil und eigenes Coaching-Konzept von ca. 7-10 Seiten sowie eine supervidierte Falldokumentation über zwei bis drei Sitzungen bis ca. 20 Seiten).

Die Erfüllung dieser Anforderungen ist notwendig, bevor die Person berechtigt ist, den Titel Spirit of Energy® Personal Coach zu tragen und damit zu werben.

Als zertifizierter Personal Coach ist es erforderlich, durch die Teilnahme an qualifizierten Auffrischungskursen im Strom mit den Spirit of Energy®-Entwicklungen zu bleiben und mindestens alle zwei Jahre durch ausgewiesene Supervisionstage die Weiterentwicklung der eigenen professionellen Beratungspraxis zu stärken. Die Aktualität der Coach-Zertifizierung wird durch die Jahresangabe des Qualitätssiegels deutlich, welche das Jahr der letzten Qualitätsvertiefung aufzeigt.

Nach erfolgreicher Teilnahme an mindestens vier Supervisions-Wochenenden kann man sich auf der Spirit of Energy®-Website als besonders empfohlener Coach oder Therapeut kennzeichnen lassen.

Wir verwenden Cookies

Auf unserer Webseite verwenden wir Cookies, die uns helfen, die Nutzung der Webseite mit Google Analytics statistisch auszuwerten. Indem Sie auf „Akzeptieren“ klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für diesen Zweck verwendet werden.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Ja, Cookies akzeptieren:
    Die Cookies von Google Analytics werden gesetzt.
  • Nein, keine Cookies setzen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Aus- und Weiter-Bildung. Aus- und Weiter-Bildung

Zurück