Profi-Stufe 2: Trainee

Profi-Stufe 2: Interaktion – Trainee

Aufbauend auf die Practitioner-Ausbildung setzt das Trainee Ausbildungsprogramm den Fokus darauf, die eigene professionelle Handlungskompetenz – fachlich, methodisch, sozial-emotional und selbstreflektorisch – interaktiv zu steigern.

Die Ausbildung zum Trainee gliedert sich ebenfalls in die drei Kompetenzfelder, die sich im Detail mit folgenden Themen auseinandersetzen:

Fachliches und methodisches Kompetenzfeld

Grundlagen

  • Kooperatives Lernen lernen – fünf Basiselemente anwenden
  • Vertiefter Gesamteinblick in die Spirit of Energy-Methodik
  • Überblick über die maßgeblichen Richtungen und Ansätze des SoE-Coaching
  • Vertiefende Auseinandersetzung mit Werten und Haltungen im Prozess
  • Prozessoptimierung organisatorischer Abläufe

Ablauf und Phasen des Coaching-Prozesses

  • Besonderheiten im Gruppen-Coaching
  • MASTER-Konzept situativ und prozessdynamisch anwenden
  • Bilanzierung, Ergebnissicherung; Evaluation
  • Abschließende Gesprächstechniken, Transfergestaltung mit dem Follow-Up

Interventionstechniken

  • Metakognitive Lernbühnen gestalten
  • Übernahme von achtsamkeitsbasierter Verantwortung
  • Pro-aktive Lernprozesse aktivieren
  • Methoden der Beziehungsgestaltung und Teambildung
  • Selbstreflexive Prozesse umsetzen
  • Begleiten in Veränderungsprozessen, Strategiereflexion (Akzeptanz-, Fokussierungs- und Multiplikationsstrategie)
  • Leistungsanalyse; Stärken-Schwäche-Analyse; Kompetenzerweiterung

Sozial-emotionales und Selbst-Kompetenzfeld

  • Veränderungsprozesse im Spannungsfeld Persönlichkeit und Gruppe
  • Perspektivenerweiterung, Zukunftsarbeit, Entscheidungstechniken
  • Übernahme neuer Rollen und Aufgaben gewachsen sein
  • Selbstreflexion der eigenen Werte, Motive und Grenzen
  • Umgang mit Macht, Einfluss und Verantwortung

Psychologische Themen

  • Emotionssteuerung im Coaching
  • Erkennen und Umgang mit Aggressionen, Angstzuständen etc.
  • Vertiefen des Wissens um die Mechanismen psychischer Veränderungsprozesse, Dissoziation und Assimilation
  • Grenzen der eigenen Tätigkeit erkennen, andere professionelle Instanz nutzen
  • Resilienzfaktoren im Prozess und in Gruppensituationen

Pädagogische Themen

  • Methodik des kooperativen Lernens
  • Lerngestaltungskonzepte ; Begleiten durch Fragen
  • Face- to-Face Interaktion optimieren
  • Bewertung und Evaluation von Gruppenprozessen
  • Erprobung praktischer Kenntnisse und Fertigkeiten zur Inszenierung von „Drei-Punkt-Kommunikationsbühnen“
  • pro-aktive Lernarrangement sowie interaktive Lern- und Lehrprozesse gestalten (Assistenztätigkeiten sowie erste supervidierte Lehrtätigkeiten)

Energetisches Kompetenzfeld

  • Energetische Dynamiken erkennen und nutzen
  • Überblick über die Vernetzung der unterschiedlichen Energiesysteme
  • Biografische Selbstreflexion mit Hilfe energetisch basierter Methodik
  • Selbsteinschätzung der eigenen Energiepotenziale bzw. Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Energetischer Umgang mit Überforderung und Stress
  • Energetische Krisen- und Konfliktmoderation
  • Sicherheit gewinnen im Umgang mit den Energiesystemen und der pro-aktiven Umsetzung in unterschiedliche Beratungskontexte
  • Verstehen des Zusammenwirkens und der Verknüpfung der unterschiedlichen Energiesysteme zu einem holistischen Ordnungssystem
  • Aufbau sicherer Rahmungen für die „Energetische Intervention“.

Die zweite Profi-Ausbildungsstufe „Trainee“ beinhaltete insgesamt

  • 28 verpflichtende Präsenztage mit 300 UE zzgl. Literaturstudium und verpflichteten 20 Supervisions-UE
  • 5 eigene Coachings mit einem der Lehrtrainer zur persönlichen Weiterentwicklung im Prozess
  • Arbeit in Peergroups – Blogaktivitäten auf der Webseite Spirit of Energy
  • Selbstständige Intervision im Rahmen der Ausbildung incl. Begleitung und Supervision von kollegialen Coaching-Fällen
  • 2 eigene supervidierte Lehrtätigkeiten im Rahmen einer SoE-Practitioner-Ausbildung (incl. schriftlicher Ausarbeitung der Lehreinheiten und Präsentationen)
  • Zur Vertiefung des eigenen Fachwissens selbstgewählte Aus- und Weiterbildungen im BereichEDxTM Practitioner; KiJuFa Coaching, Touch for Health oder NLP Practitioner.

Zertifizierungskriterien

Spirit of Energy® zertifizierte Trainee haben das Spirit of Energy®-Profi-Stufe 2 Programm absolviert.

Dies beinhaltet die Teilnahme an der Practitioner-Ausbildung und das komplette Spirit of Energy®-Trainee Training (28 Tage) mit den Gründern der Methode Kornelia Becker-Oberender und Erwin Oberender (Teilnahme, Assistenz, Moderation und Supervision in der gesamten Trainee-Ausbildung).

Außerdem sind mindestens fünf eigene Coaching-Einheiten bei den Gründern oder zertifizierten Spirit of Energy®-Personal Coachs und eigene kollegiale Beratungseinheiten (z.B. Feedback von Fallbeispielen aus der Practitioner-Ausbildung) erforderlich, um dieseZertifizierung zu erhalten.

Die Erfüllung dieser Anforderungen ist notwendig, bevor die Person berechtigt ist, den Titel zertifizierter Spirit of Energy® Trainee zu tragen und zudem die Erlaubnis erhält, das EVT-Training (Baustein 1 der Ausbildung) und die Energy-Abende zu unterrichten.

Als zertifizierter Trainee ist es erforderlich, durch die Teilnahme an qualifizierten Auffrischungskursen im Strom mit den Spirit of Energy®-Entwicklungen zu bleiben. Die Aktualität der Trainee-Zertifizierung wird durch die Jahresangabe des Qualitätssiegels deutlich, welche das Jahr der letzten Qualitätsvertiefung aufzeigt.

Wir verwenden Cookies

Auf unserer Webseite verwenden wir Cookies, die uns helfen, die Nutzung der Webseite mit Google Analytics statistisch auszuwerten. Indem Sie auf „Akzeptieren“ klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für diesen Zweck verwendet werden.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Ja, Cookies akzeptieren:
    Die Cookies von Google Analytics werden gesetzt.
  • Nein, keine Cookies setzen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Aus- und Weiter-Bildung. Aus- und Weiter-Bildung

Zurück